Warum wir uns bei Wimpern was wünschen

 

Hallo liebe Freunde und herzlich willkommen zurück.

Dieser Blog ist dazu da, Fragen die uns im täglichen wiesoweshalbwarum so begegnen zu beantworten- oder dies wenigstens zu versuchen. Also werde ich mich heute auch wieder mit einer dieser Fragen, wie zum Beispiel „Warum ist das so und so?“ befassen. Eine dieser Fragen ist wohl, warum uns Wimpern Wünsche erfüllen sollen.

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir ein wenig in der Geschichte zurückgehen. Denn früher waren die Menschen sehr abergläubisch. Sie glaubten vor allem an das Übernatürliche. An Geister, Dämonen, Götter wurde geglaubt – und auch daran, dass eben diese über Glück und Unglück, Leid und Freude entscheiden. Also versuchten die Menschen die Laune der Götter und anderen übernatürlicher Wesen mittels Ritualen zu beeinflussen. Daher wurde im Laufe der Zeit vieles ausprobiert und beobachtet, ob es die Götter in irgendeiner Art und Weise beeinflusst. Woher nun aber der Volksglaube kommt, dass ausgerechnet eine Wimper einen besonderen Wunscheffekt haben soll, ist nicht so ganz klar. Experten und Studienbetreiber haben zwar eine Vermutung, aber ob sie die bestimmende ist und eine Erklärung dafür sein kann: Angeblich soll die Wunschwirkung der Wimper damit zusammenhängen, weil sie so selten ist. Denn jedes menschliche Auge hat nur ungefähr 200 Wimpern und diese fallen fast nie aus. Deshalb ist es ein –damals wie heute- seltenes Ereignis, wenn eine Wimper entdeckt wird. Und damals wie heute wünschen sich die Menschen etwas, wenn sie diese entdecken und in die Luft pusten. Aber ob auch schon untersucht wurde, wie viele der Wünsche hinterher in Erfüllung gegangen sind? 

Bild von: aloe-news-portal.de

Das Jahr geht schnell vorbei

Hallo und willkommen zurück,

 

heute ist Montag – eine neue Woche startet. Und das schon zum 26. Mal in diesem Jahr und noch für genauso lang. Denn wir haben ja rund 52 Wochen im Jahr und damit befinden wir uns nun quasi in der Mitte. Genau betrachtet ist ein Jahr eigentlich nur eine Zeiteinheit. Aber wenn sie sich nun fragen wiesoweshalbwarum, dann versuche ich es mal zu erklären:

Das Jahr oder lateinisch Annus ist eine Größe, die zur Zeiteinteilung verwendet wird.

In der Regel dauert es 365 bis 366 Tage (je nachdem, ob ein Schaltjahr ist oder nicht) bis 1 Jahr um ist. Dies gilt sowohl für den julianischen, als auch den gregorianischen Kalender. Ein Jahr ist also –platt formuliert- die Zeit, die zwischen Neujahr und Silvester liegt. Und wenn die Hälfte eines Jahres rum ist, dann sollte man sich mal zurücklehnen und Bilanz ziehen.

Schließlich geht die Zeit so schnell vorbei. Denn jetzt, wo die Hälfte geschafft ist, dauert es nicht mehr lang und dann nist Weihnachten. Trotzdem sieht es immer so aus, als ob Weihnachten für alle überraschend am 24. Dezember ins Haus steht. Dabei ist Weihnachten immer am 24. Dezember. An ein Datum gebunden sind neben Weihnachten auch folgende bundeseinheitliche Feiertage: der 1. Januar, der 1. Mai, der 3. Oktober, der 31. Oktober/ 1. November und der 31. Dezember. Daneben gibt es aber auch einige Feiertage, die nicht an ein Datum gebunden sind, sondern sich am Kirchenkalender orientieren. Dazu zählen Ostern, Christi Himmelfahrt oder auch Vatertag genannt. Ein paar –nicht einheitliche- Feiertage gibt es auch noch. Fronleichnam. Maria Himmelfahrt und Heilige Drei Könige seien da genannt.   

  

Meine lieben Leser und die, die es noch werden wollen,

 

Herzlich Willkommen auf meinem neuen Blog, in dem ich über alles Mögliche schreiben werde.  Über meine Hobbies, gute Seiten die ich schon kenne oder gerade erst entdeckt habe, alles rund um Tiere, Musik und noch vieles mehr wird dabei sein. Ich werde versuchen, mindestens jede Woche einmal etwas zu schreiben, aber ich Woche, dass ich auch mehr schaffe.

So, dann fange ich mal mit meinem heutigen Thema an. Und zwar habe ich vor kurzem so eine Seite entdeckt, auf der alle Fragen, die man sich vorstellen kann, beantwortet werden. Ich weiß gerade den Namen nicht, aber wenn er mir wieder einfällt, poste ich ihn. Auf jeden Fall werden noch so dumme Fragen beantwortet und man kann auch alle Fragen mit den Antworten nachlesen. Eigentlich ist das ganz lustig, aber oft werden auch nützliche Fragen, wie zum Beispiel wer die Pflegeheimkosten zahlt, beantwortet. Ich kann diese Seite also nur empfehlen, da es sehr nützlich sein kann, wenn man eine bestimmte Frage wo anders nicht beantwortet bekommt und da schon.

Das war es auch schon für heute. Ich hoffe, euch hat mein aller erster Post in meinem Blog gefallen und hoffentlich habe ich euch jetzt darauf neugierig gemacht, was ich als nächstes schreiben werde. Außerdem freue ich mich jederzeit über neue Abonennten und Gäste oder über Empfehlungen an eure Verwandten, Freunden und Bekannten. Dann sehen wir uns bei meinem nächsten Post, bei dem ich noch nicht weiß, wann ich diesen schreiben werde :)



Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!